Jugendbuch

Susanne Krickl

Jugendbuch: John Green: Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Empfohlen von: Susanne Krickl

Aza Holmes hatte ganz sicher nicht vor, sich an der Suche nach dem verschwundenen Milliardär Russell Pickett zu beteiligen. Sie hat genug mit ihren eigenen Sorgen und Ängsten zu kämpfen, die ihre Gedankenwelt zwanghaft beherrschen. Doch als eine Hunderttausend-Dollar-Belohnung auf dem Spiel steht und ihre furchtlose beste Freundin Daisy es kaum erwarten kann, das Geheimnis um Pickett aufzuklären, macht Aza mit. Für Aza wird es ein großes Abenteuer und eine Reise ins Zentrum ihrer Gedankenspirale, der sie zu entkommen versucht.
Dabei wird nicht außer Acht gelassen, dass sich Krankheiten nicht magisch in Luft auflösen und man nicht plötzlich von psychischen Problemen geheilt wird – ein sehr wichtiges Thema!

Fünf Jahre nach seinem letzten Roman (Das Schicksal ist ein mieser Verräter) schreibt John Green erneut über das Leben von Jugendlichen, einfühlsam und mit großem Verständnis. Wenn auch nicht ganz so stark wie der Vorgänger trotzdem zu empfehlen, vor allem wegen der Nachricht, die mitgeteilt wird: psychische Krankheiten gibt es, sie äußern sich auf die eine oder andere Art und Weise und sie verschwinden nicht einfach, indem man sich verliebt oder aus seinem gewohnten Umfeld ausbricht!