Lesetipps für Kids

Stéphanie Lapointe: Fanny Cloutier – das Jahr, in dem mein Leben einen Kopfstand machte

9. März 2021

Nicht vom rosa Cover abschrecken lassen, das Buch ist – für Mädchen ab 11 – der Hammer!

Fanny, 14, aus Montreal, beginnt mit dem Tagebuch-Schreiben als Ventil für ihre Wut: ihr Vater hat beschlossen, für Forschungszwecke (sein Lebenstraum!) nach Japan zu reisen – für längere Zeit, ohne Fanny!!! Sie soll zu Verwandten, von deren Existenz sie gar nichts wusste, auf ein Kaff ziehen. Dauer ungewiss. Doch clever und zielstrebig wie Fanny ist, überwindet sie ihren Widerstand, gewinnt Freunde, mit deren Hilfe sie nach einer lebensgefährlichen Katastrophe endlich das Geheimnis um ihre verunglückte Mutter lüften kann.

Ein kunterbuntes Tagebuch, witzig, traurig, wahr, spannend, voller authentischer Dialoge und Figuren, schräger Abenteuer, Einsichten und auch Erkenntnisse fürs Leben (z.B.: auch Erwachsene haben es manchmal nicht leicht). Die Illustratorin Marianne Ferrer „tobt sich aus“ mit Blümchenseiten, Tabellen, Sprechblasen, Handlettering und sehr viel Farbe – es ist aber trotzdem ein „richtiges“ Buch mit genug Text, um „richtig“ zu lesen.

Also inhaltlich und optisch ein Schatzkästchen! Band 2 erscheint im März! Wird angeschafft!