DVD

Daniela Raif

DVD: I, Tonya

Empfohlen von: Daniela Raif

Tonya Harding erlangte in den Neunzigern fragwürdige Berühmtheit in Zusammenhang mit dem Attentat auf ihre Eiskunstlauf-Rivalin Nancy Kerrigan. Viele erinnern sich vielleicht auch noch an Hardings Schicksalslauf bei den Olympischen Spielen in Lillehammer. Der Film erzählt Tonyas Geschichte, der Aufstieg vom „White Trash“-Kind zur ersten amerikanischen Eiskunstläuferin, die den dreifachen Axel stand. Tonya war anders, sie passte nicht in die cleane Eiskunstlaufwelt, fluchte, war eher athletisch als elfengleich. Mit einer kalten, erfolgsgetriebenen Mutter und einem schlägernden Ehemann war ihr Privatleben zudem alles andere als rosig.
Der Film ist ganz auf Tonyas Seite, man fühlt mit ihr mit, immer auch im Bewusstsein, hierbei handelt es sich um eine unglaubliche, aber wahre Geschichte! Untermalt wird das Ganze von einem wunderbaren Nineties-Soundtrack und bitterbösen schwarzhumorigen  Elementen. „I,Tonya“ hat mich positiv überrascht. Sehenswert!