Buch

Ute Kapuschinski

Buch: Saphia Azzedine: Mein Vater ist Putzfrau

Empfohlen von: Ute Kapuschinski

Was macht Paul, 14, nachts in der Bibliothek? Er hilft seinem Vater bei dessen Putzjob. Hin und wieder schaut er in ein Buch. Er lernt neue Wörter und eine andere Welt, als seine eigene eines ärmlichen Pariser Vorstadtviertels, kennen. Das hilft ihm in seiner Situation: alle anderen Medientipp_Mein Vater ist Putzfrausind cooler als er, und wenn schon arm, so wenigstens arabisch, jüdisch oder schwarz. Die Mutter krank, die Schwester schön, aber dumm, bleibt nur der wortkarge, fleißige Vater, der trotz Demütigung seinen Weg aufrecht geht.
Leichte Lektüre voller Tiefgang, ironisch, bissig, voller Wahrheit, Situationskomik und Galgenhumor. Und vor allem eine wunderbare „Liebesgeschichte“ zwischen Vater und Sohn. So erkennt Paul: ich kann diesen Vater nicht bewundern. Aber lieben, weil er mein Vater ist.