Buch

Ingrid Pohl

Buch: Thomas Glavinic: Das größere Wunder

Empfohlen von: Ingrid Pohl

Dieses Mal geht es gleich um drei (literarische) Gipfelstürmer!
Zwei von ihnen verbindet der berühmte Mount Everest – Thomas Glavinic und Matt Dickinson: Das neueste Werk „ Das größere Wunder“ des Grazer Autoren Thomas Glavinic erzählt von einer Besteigung des Mount Everest. Unter dem wahrhaft qualvollen Aufstieg keimen in Jonas die Erinnerungen. An seine ungewöhnliche, wilde Kindheit, an seine Liebe zu seinem behinderten, grausam zu Tode gekommen Bruder, an seinen besten Freund Werner, der für seinen Übermut ebenfalls mit dem Leben bezahlen musste. Die beiden stets in seinem Herzen macht Jonas sich als wohlhabender, junger Mann daran, die Welt zu entdecken. Er kämpft sich durch sein Leben auf den Gipfel des weltweit höchsten Berges, um zu erkennen, dass er sich endlich einmal verlieren möchte. „Oder: die Sehnsucht, einmal einen Menschen zu treffen, der stärker ist als alles, was man ihm entgegenzusetzen hat. Und all das erfordert: Mut“. Er geht weg, um anzukommen! Bei seiner großen Liebe Marie, die sein Leben grundlegend verändert.
 Glavinic ist ein herausragender Roman gelungen, in dem es um die existentiellen Dinge des Lebens geht: Freiheit, Überwindung von Angst, Wert der Freundschaft, die Schönheit der Dinge und die Kraft der Liebe. Auf der Longlist nominiert für den Deutschen Buchpreis 2013 – ein Gipfel des LeseGenusses!