Jugendbuch

Ingrid Pohl

Jugendbuch: Matt Dickinson: Die Macht des Schmetterlings

Empfohlen von: Ingrid Pohl

Kaum zu glauben, aber Thomas Glavinic – der Autor von „Das größere Wunder“ – hat den Mount Everest nie erklommen. Sein britischer Autorenkollege Matt Dickinson hingegen ist bereits „on the top“ gewesen. Spezialisiert auf Abenteuer-Dokumentationen u.a. für den BBC gelingt Dickinson 1996 trotz schlimmster Wetterbedingungen die Besteigung über die berüchtigte Nordwand. Fabelhaft umreißt auch er die Zusammenhänge unserer Welt – in seinem aktuellen Jugendroman „Die Macht des Schmetterlings“.
 Was hat eine japanische Bergsteigerin mit einem Handtaschendieb zu tun? Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien wirklich einen Tornado in Texas auslösen?….Schon mal was vom Schmetterlingseffekt gehört?! Ein Begriff der Chaostheorie, dem zu Folge der Flügelschlag eines Schmetterlings weitreichende und vor allem unvorhersehbare Folgen haben kann. Der Roman basiert auf dieser Theorie und erzählt uns in kurzen, rasanten Kapiteln nur einen einzigen Tag voller Kettenreaktionen. Ein literarisches „perpetuum mobile“, das uns zugleich atemlos und nachdenklich werden lässt, zeigt sich hier doch, dass jede unserer Entscheidungen Konsequenzen hat. Ein Buch – keineswegs nur für junge Leser!