Buch

Buch: Sharon Bolton: Dead End

Empfohlen von: Angelina Garrecht

An der Universität Cambridge geht etwas Seltsames vor: in den letzten 5 Jahren ereigneten sich zwanzig Selbstmorde. dead endZwanzig junge Frauen haben sich auf sehr ungewöhnliche Weise das Leben genommen. Ganz so, als versuchten sie sich gegenseitig zu übertreffen. Die Psychiaterin Evi Oliver, die mehrere der Studentinnen behandelt hatte, wird misstrauisch. Einige der Frauen erzählten von entsetzlichen Alpträumen und dem Gefühl, dass jemand nachts in ihrem Zimmer war. Begangen die Frauen wirklich Selbstmord, oder wurden sie doch dazu gezwungen? Die junge DC Lacey Flint wird beauftragt, sich als depressive Studentin auszugeben und Verdächtiges an ihren Vorgesetzten DI Mark Joesbury weiterzugeben. Zusammen mit Evi Oliver versucht sie hinter die Geheimnisse von Cambridge zu kommen. Doch als bei Lacey ebenfalls Alpträume auftreten, weiß sie, dass sie nun ebenfalls im Fokus des Täters ist.

Spannender und kurzweiliger Psychothriller vom Feinsten.