Buch

Buch: Roman: Karen Thompson Walker: Ein Jahr voller Wunder

Empfohlen von: Angelina Garrecht

In naher Zukunft: die Erdrotation verlangsamt sich. Als dieses Phänomen von den Wissenschaftlern entdeckt wird, dauert ein Tag bereits fast 1 Stunde länger. Und die Tage verlängern sich immer mehr. Unruhen und Panikeinkäufe treten schon bald auf. Zuerst versuchen sich die Menschen an den verlängerten Tag anzupassen, doch als ein Tag auf über 30 Stunden anwächst, beschließt die Regierung, dass die Bevölkerung wieder den 24-Stunden-Rhythmus einhalten soll. Fortan leben die Leute an manchen Tagen fast die ganze Zeit in Dunkelheit und schlafen bei hellem Tageslicht und andersrum. Doch viele Menschen halten das für unnatürlich und wehren sich gegen den Druck der Bevölkerung, ebenso zu leben wie sie. Schließlich flüchten einige und leben fortan in Kolonien auf dem Land. Die elfjährige Julia erlebt diese Unruhen, als sie gerade dabei ist, sich zum ersten Mal zu verlieben. Derweil kämpft ihre Mutter gegen Depressionen und Julia bemerkt eines Tages, dass ihr Vater sehr oft bei ihrer Nachbarin ist, obwohl er eigentlich in der Arbeit sein müsste.

Eine faszinierende Mischung aus Endzeitroman und Familientragödie.