Buch

Waltraud Leitmeier

Buch: Tana French: Schattenstill

Empfohlen von: Waltraud Leitmeier

Schattenstill, der neue Roman der irischen Bestsellerautorin, zeigt die Menschen als Opfer ihrer selbst geschaffenen Verhältnisse. Ein junges, sympathisches Paar kauft sich mit großen Erwartungen ein Haus an der Irischen See. Doch der künstlich geschaffene Ort Broken Harbour ist ein Spekulationsobjekt und wird in kürzester Zeit das Opfer der irischen Immobilienblase von 2008. Bauruinen wechseln sich mit bewohnten Häusern ab, deren Besitzer verzweifelt versuchen, ihre Immobilien trotz Arbeitslosigkeit abzubezahlen. Hierher nun wird Detective Mike Kennedy gerufen, eine Familie wurde ausgelöscht, die Mutter hat schwer verletzt überlebt. Die ermittelnden Beamten entdecken rätselhafte Löcher in den Wänden und Tierfallen auf dem Dachboden – alles Dinge, die nicht so recht zu dem Bemühen passen wollen, das Haus wohnlich und harmonisch zu gestalten. Bald nistet sich ein schlimmer Verdacht ein …
Tana French ist es in ihrem vierten Roman wieder gelungen, einen Pageturner zu schreiben. Wie in ihren vorangegangenen Büchern ist die Handlung so manches Mal ein wenig unlogisch, das macht die Autorin aber durch die warmherzige und genaue Charakterisierung der handelnden Personen wieder gut. Wunderbar zu lesen an einem gemütlichen Wochenende!