DVD

Daniela Raif

DVD: Patrik 1,5

Empfohlen von: Daniela Raif

Eine herzerwärmende Komödie aus Schweden: Ein schwules Paar zieht in eine idyllische Reihenhaussiedlung und wünscht sich zum Familienglück nichts sehnlicher als ein Baby. Der Adoptionsantrag ist zwar genehmigt, aber natürlich ist es nicht so einfach, eines der heißbegehrten Babies zu bekommen, warten doch viele andere Paare auch auf ein Kind. Doch dann das große Glück: Die beiden bekommen einen Brief, in dem steht, dass sie Patrik 1,5 vermittelt bekommen haben. Und nun geht es los: Das Kinderzimmer wird für einen Anderthalbjährigen mit Spielzeug und Bettchen eingerichtet, sogar ein Baby- Überwachungsmonitor wird installiert, um zu sehen, ob es dem kleinen Schatz auch immer gut geht. Die beiden freuen sich riesig, doch dann… Patrik kommt und er ist nicht anderthalb, er ist 15, ein wahrer Rotzlöffel aus sozial schwierigen Verhältnissen und mit einer beginnenden kriminellen Karriere. Das kann nur ein Versehen sein! Patrik muss erstmal bei den beiden bleiben, bis geklärt ist, wo er hin soll. Davon ist er selbst am allerwenigsten begeistert, schließlich wohnt er nun bei Schwulen und man weiß nie ob die ihn nicht nachts vergewaltigen wollen. Genauso misstrauisch sind die „Eltern“: Lieber alle Messer wegräumen und den Monitor zur Beobachtung des Halbstarken heranziehen, er könnte ja gewalttätig werden. Aber es wäre keine Komödie, wenn die ungleichen Parteien, sich nicht doch nach und nach annähern, besser kennenlernen und schließlich sogar füreinander einstehen würden. Bis dahin hat man Tränen gelacht und sich köstlich amüsiert!

Der Film ist nur im Original mit deutschen Untertiteln zu sehen. Und er lohnt sich!
Und man fragt sich: Wie gelingt es den Schweden nur immer wieder, diese kleinen, aber feinen und stimmigen Filme zu machen?