Buch

Waltraud Leitmeier

Buch: Hilary Mantel: Wölfe

Empfohlen von: Waltraud Leitmeier

England, Anfang des 16. Jahrhunderts, die Tudors – das ist eine gut erforschte Zeit, der wenig neue Aspekte abzugewinnen sind? Dieser Roman wird Ihre Meinung ändern!
Im Mittelpunkt steht einmal nicht Heinrich VIII. und seine Frauengeschichten, sondern ein gerissener Politiker aus einfachen Verhältnissen: Thomas Cromwell.
Cromwell, Sohn eines Schmiedes, floh schon als 15jähriger aus dem väterlichen Haushalt, verdingte sich als Schiffsjunge und Soldat in Frankreich und Italien und wurde durch sein Können und durch glückliche Fügungen zum Berater des Königs.
Und so, wie Hilary Mantel in seine Figur schlüpft, könnte so mancher Politiker unserer Zeit noch einiges von ihm lernen. Wie demontiert man die Macht des Papstes, wenn der die langjährige Ehe des Königs nicht annulieren möchte? Man nennt den Papst einfach „Bischof von Rom“ und das klingt doch gleich sehr viel bescheidener.
Die Autorin hat für ihren dickleibigen, kurzweiligen  und wunderbar übersetzten Roman 2009 den Booker Preis bekommen, ein Jurymitglied nannte ihr Buch „einen modernen Roman, der zufällig im 16. Jahrhundert spielt“.
Uneingeschränkte Empfehlung für lange, dunkle Lese-Abende, ein ideales Weihnachtsgeschenk für politisch und historisch interessierte Menschen!