Buch

Ute Kapuschinski

Buch: Paul Rambali: Der Mann, der barfuss lief

Empfohlen von: Ute Kapuschinski

Die Lebensgeschichte des legendären äthiopischen Marathonläufers Abele Bikila, der mit seinem zweiten Platz bei der Olympiade in Rom die ehemalige Kolonialmacht Italien brüskierte und mit seinen Siegen in Athen und Tokio Olympia-Geschichte schrieb, wird aus der Sicht seines finnischen Trainers erzählt. Es ist die Geschichte nicht vom Tellerwäscher zum Millionör, sondern vom Schafhirten zum weltweit bejubelten Helden und Medienereignis, eine Geschichte von Unterdrückung und Vorurteile, von der Kraft des Willens und der Frage nach der Gleichheit der Menschen.

Auch wenn es um ein außergewöhnliches Einzelschicksal geht, beeindruckt der Roman mit seiner Themenvielfalt: Weltgeschichte und Modernisierungsbestrebungen in Afrika am Beispiel Äthiopiens, einem Land mit einem uralten Kaisergeschlecht; die welt- und entwicklungpolitische Bedeutung von Sport und besonders olympischer Erfolge, Trainingsmethoden und erstes Sponsoring (Adi Dassler brachte persönlich containerweise Turnschuhe für den „Barfußläufer“ nach Addis Abeba!). Empfohlen für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene!