Buch

Daniela Krause

Buch: Michel Gay: Eine Dose Kussbonbons

Empfohlen von: Daniela Krause

Der kleine Zeo Zebra wird bald alleine ins Ferienlager fahren. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren! Mama näht in alle Sachen den Namen ein. Als Zeo auch ein Namenschild in seinem Schlafanzug entdeckt, wird ihm bewusst: er ist auch nachts alleine ohne Mama und Papa. Um das Heimweh zu lindern bereiten die Eltern für Zeo eine Dose Kussbonbons vor. Eine Blechdose voll mit kleinen zusammengefalteten Papieren auf denen auf der einen Seite ein Kuss von Papa Zebra und der anderen Seite ein Kuss von Mama Zebra (mit Lippenstift) aufgedrückt wurde. Der Vorrat ist so groß, dass es für einen Guten-Morgen-Kuss und einen Guten-Nacht-Kuss reicht –  plus Reserve. Doch bereits im Zug braucht Zeo einen Kuss. Und als ein kleiner Junge hinter ihm weint, bietet er ihm einen Kussbonbon an. Da aber alle Kinder Heimweh haben sind alle Küsse ganz schnell aufgebraucht.

Ein ganz entzückendes Bilderbuch zum Thema Abschied/Teilen/Freundschaft. Schöne, realistische und ausdrucksstarke Zebra-Zeichnungen die weitgehend in Blau-Grün-Tönen gehalten sind und nur wenige Farbtupfer hervorheben (z.B. die Dose). Zum Vorlesen bereits für 3jährige Kinder bestens geeignet.