Buch

Ute Kapuschinski

Buch: Wlodzimierz Odojewski: Ein Sommer in Venedig

Empfohlen von: Ute Kapuschinski

Marek möchte, wie von seiner Mutter versprochen, in den Ferien nach Venedig fahren. Groß ist die Enttäuschung, als er zu Tante und Großmutter aufs Land geschickt wird. Ganz so langweilig ist es zwar dann doch nicht, die große Wende kommt allerdings mit dem Kriegsausbruch 1939. Angesichts der Flüchtlingsströme und eines sterbenden Soldaten verliert Marek seine Kindheit. Um dem Grauen zu entfliehen bauen die Kinder im überfluteten Keller ein Phantasie-Venedig aus Tischen, Bügelbrettern und Waschzubern. Auch die Erwachsenen lassen sich davon in Bann ziehen.
Eine kleine, poetische Geschichte, deren wundersames Ende überrascht und bewegt. Auf jeden Fall preiswürdig! Der Jugendliteraturpreis, für den das Buch nominiert wurde, ist allerdings – meiner Meinung nach – unpassend.