Buch

Daniela Raif

Buch: Johan Theorin: Öland

Empfohlen von: Daniela Raif

Öland, die schwedische Insel, ist Schauplatz dieses Krimis. Ein Junge verschwindet spurlos an einem nebeligen Herbsttag. Das Leben der Mutter ist zerstört, sie kommt nur schwer zurecht, die Beziehung zum Vater geht in die Brüche. Zwanzig Jahre nach dem Verschwinden erhält sie einen mysteriösen Anruf vom Großvater des Jungen. Es gibt neue Hinweise, vielleicht lässt sich das Verschwinden jetzt aufklären, sie soll sofort nach Öland kommen. Der alte Mann nimmt die Spur auf. Immer wieder verknüpft sich diese Geschichte mit der Geschichte von Nils Kant. Der hat viel Unglück über die Menschen der Insel gebracht, aber er war eigentlich schon Jahre tot, als der Junge verschwand. Kann es sein, dass er doch noch lebt? Hat er einen Mord begangen?

Johan Theorin hat als kleiner Junge viel Zeit auf Öland verbracht, deshalb gelingt es ihm sehr gut die Stimmung und die Mythen dieser Insel zu vermitteln. „Öland“ ist ein etwas anderer Kriminalroman mit einem überraschenden Schluss. Es sollen drei weitere Bände folgen, einer zu jeder Jahreszeit. Man darf gespannt sein!