DVD

Daniela Raif

DVD: Persepolis

Empfohlen von: Daniela Raif

Die Vorlage zum Film „Persepolis“ lieferte ein Comic, das wiederum auf dem wahren Leben seiner Zeichnerin Marjane Satrapi basiert. Sie erzählt die Geschichte ihrer Kindheit und Jugend im Iran, dem Exil des Schahs und dem Gefühl der Hoffnung, das sich danach zunächst im Land breit macht. Doch mit der Errichtung des islamischen Regimes werden immer mehr Freiheiten eingeschränkt. Marjane, unterstützt von ihrer starken Großmutter, versucht sich zu wehren, sie hört trotzdem Punkmusik, feiert Partys, trägt nur in der Öffentlichkeit das verhasste Kopftuch. Als der Krieg mit dem Irak und damit der Bombenhagel über Teheran beginnt, schicken die Eltern Marjane ins Exil nach Wien. Dort läuft aber auch nicht alles zum Besten, eine unglückliche Liebesbeziehung gibt ihr den Rest, so dass sie in den Iran zurückkehrt und dort später heiratet. Doch die junge Frau möchte ihr Leben so frei wie möglich gestalten und das ist in ihrer iranischen Ehe nicht möglich. Heute lebt Marjane Satrapi in Frankreich, wo auch ihre „graphic novel“ erschienen ist.

Der Film orientiert sich stark an der Comicvorlage. Die Geschichte wird in schwarzwei�em Zeichentrick erz�hlt. Dass es sich nicht um �lebendige� Figuren handelt, vergisst man aber schnell, die Geschichte von Marjane rei�t einfach mit. Ganz nebenbei ist es eine Lehrstunde in iranischer Geschichte und vermittelt authentisch die Schwierigkeiten eines Lebens im Iran und im Exil.

Absolut empfehlenswert und mit vielen Preisen ausgezeichnet!