Buch

Ute Kapuschinski

Buch: Nick Hornby: Slam

Empfohlen von: Ute Kapuschinski

Der 15jährige Sam hat ein Problem: seine junge Freundin ist schwanger. Bevor ihn die Realität einholt, haut er erstmal ab, kommt aber reumütig zurück, um sich der ungewollten Vaterschaft und den arroganten „Schwiegereltern“ auseinander zu setzen. Die hatten für ihr T�öchterchen eine rosigere Zukunft und v. a. eine bessere Partie als einen mittellosen Skater aus zerrütteten Familienverhältnissen vorgesehen.

Der junge „Held“, selbst Sohn einer erst 32jährigen Mutter, der all seine Probleme mit dem Poster seines Skater-Idols bespricht, kann schnell unsere ganze Sympathie gewinnen. Treffend und mit freundlicher Ironie schildert Hornby das menschliche Miteinander, komische Szenen wechseln ab mit ernsten Sequenzen. Ein besonderer Kunstgriff sind Sams Reisen in die Zukunft und die entsprechenden Erlebnisse in der Wirklichkeit.
Nach „High Fidelity“ und „About a boy“ wieder ein Roman, für dessen Verfilmung sicher schon Interessenten angeklopft haben. Lesenswert für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren.