Buch

Waltraud Leitmeier

Buch: JR Moehringer: Tender Bar

Empfohlen von: Waltraud Leitmeier

JR hat es schwer: seine Mutter bemüht sich, die kleine Famile zu ernähren und der 11jährige Junge sucht verzweifelt einen Ersatz für den abwesenden Vater. Er findet viele Väter – in den Männern der Bar, die sein Onkel Charlie täglich besucht.

Tender BarMänner, die ihm viel geben: ihre Lebensweisheiten, Ratschläge für Schule, Studium und die Mädchen und ihm sogar die Liebe zu Büchern vermitteln. Sein Leben kreist um diese Bar – auch als er längst weggezogen ist und in Yale studiert, verbringt er seine Ferien an seinem Heimatort. Er bleibt lange auf der Suche nach seinem Platz in einem Leben, das er so beschreibt: „Ich suchte nach etwas verlässlicherem als der Wahrheit“. Ein Roman, der traurig und komisch zugleich ist und der mich wehmütig zurückgelassen hat – es gibt nicht viele coming-of age-Bücher, in die man sich so versenken kann!