Lesetipps für Kids

Arno Strobel: Highspeed London

2. Mai 2019

 

Das ist doch alles nur ein verrücktes Spiel, denkt Nick, als ihm der mysteriöse Herr Schmitt eröffnet, dass er von heute an eine versteckte Schule des BND besuchen soll. Ja klar, Geheimagent! Das hat sich sein Vater ausgedacht, um ihn zu überraschen. Denn Nicks Vater bereist als Diplomat alle Länder der Erde und hat nur selten Zeit für ihn.
Eine neue Agentenreihe – Made in Germany.  Spannend!  Ab 12 Jahren

 

Lena Hach: Grüne Gurken

2. Mai 2019

 

Berlin, mitten in Kreuzberg: Lotte, neu in der Stadt, ausgesprochen tollpatschig, herrlich selbstironisch, normal begabt und total verknallt. In Vincent von Grüne Gurken. Oder so ähnlich. Auf jeden Fall in den Typen, der immer montags im Kiosk gegenüber auftaucht und genau 10 Grüne Gurken kauft.
Witzige Berlin-Geschichte. Ausgezeichnet mit dem Leipziger Lesekompass.  Ab 12 Jahren.

 

Astrid Frank: Uli Unsichtbar

3. April 2019

Uli mag Zahlen. Auf die kann man sich verlassen.
Sein Leben nach dem Umzug und dem Schulwechsel mag Uli nicht. Da kann man sich auf gar nichts verlassen.
Weil er so aufgeregt ist, als er sich der Klasse vorstellen soll, stottert er nur ein „U-u-uhu“ raus – und ist natürlich willkommenes Opfer für seine schadenfrohen Klassenkameraden. Und Uli will nur noch unsichtbar sein. Bis das neue Mädchen Ulrike in die Klasse kommt. Die packt ihr Leben an, so wie es kommt und hilft Uli schließlich aus seiner Isolation.
Astrid Frank gelingt eine feinfühlige, kindgerechte und lösungsorientierte Darstellung der wichtigen Themen Ausgrenzung und Gruppendynamik. Für Kinder ab 7 leicht nachvollziehbar und trotz des Themas nicht ohne Humor. Fünf Sterne!

 

Michael Ende: Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe

4. März 2019

Von Michael Ende stammen die Idee und die ersten drei Kapitel der Geschichte um Rodrigo Raubein, Knirps und Fips und die Puppenspieler.
Wieland Freund hat sie weiterfabuliert und ein Abenteuer um einen ängstlichen Ritter, einen melancholischen König und eine selbstbewusste Prinzessin geschaffen, voller Witz, Verwechslungen und überraschender Wendungen.
Empfohlen ab 6 (zum Vorlesen) bzw. ab 9 (zum Selberlesen).

 

 

Galia Bernstein: Große Tatzen, kleine Tatzen

4. März 2019

„Pflichtlektüre“ für kleine und große Katzenfans:
Kater Simon wird von Löwe, Puma, Tiger und Leopard ausgelacht: „Du willst eine Katze sein?“
Doch Simon lässt sich nicht einschüchtern und beweist den großen Wilden, auch eine Hauskatze ist eine richtige Katze.
Ab 4 Jahren. Macht aber auch Erwachsenen riesigen Spaß!

 

 

Kristina Aamand: Wenn Worte meine Waffe wären

14. Februar 2019

Als einzige Muslima in ihrer Schule hat Sheherazade viel einzustecken, und seit ihrer Flucht nach Dänemark wird ihre Mutter zunehmend religiöser. Sie hat feste Pläne für die Zukunft ihrer Tochter. Als dann ihr Vater, der immer noch unter den Schrecken des Krieges leidet, ins Krankenhaus muss, weiß Sheherazade nicht mehr weiter. Das einzige, was hilft, sind ihre Texte, die sie kunstvoll-provokativ mit Bildern verwebt. Toller Roman zu einem hochaktuellen Thema. Ab 12 Jahren

 

 

Jennifer Mathieu: Moxie. Zeit, zurückzuschlagen

14. Februar 2019

 

Vivian lebt in Texas und hat die Nase voll. Von den blöden Kommentaren der Jungs während des Unterrichts. Von den Lehrern, die nichts dagegen unternehmen. Von der absurden Kleiderordnung, die nur für Mädchen zu gelten scheint. Aber vor allem hat Vivian es satt, den Mund zu halten. Als sie einen alten Flyer ihrer Mutter, ein ehemaliges Punkrock-Riot-Grrrl, findet, beschließt sie, etwas gegen die Ungerechtigkeit zu tun…. Wichtige Mädchenlektüre ab  14 Jahren

 

Paul Maar: Snuffi Hartenstein und sein ziemlich dicker Freund

31. Januar 2019

 

Viele Kinder haben einen unsichtbaren Freund, der ihnen Kraft gibt. Aber was passiert mit diesen unsichtbaren Freunden,
wenn das Kind einen echten allerbesten Menschen-Freund findet?

 

 

Cas Lester: Sprichst du Schokolade?

31. Januar 2019

 

Dank Emojis und Schokoriegel entsteht zwischen Josie und Nadima, dem fremden Mädchen, das neu in die Klasse kommt,
langsam eine ganz besondere Freundschaft.

 

 

Siri Pettersen: Odinskind

19. Dezember 2018

 

Hirka ist in Ymsland aufgewachsen. Mit fünfzehn findet sie heraus, dass sie ein Odinskind ist – ein schwanzloses Wesen aus einer anderen Welt. Von nun an ändert sich alles: Sie weiß weder, wer sie ist, noch, wohin sie gehört. Sie weiß nur, dass ihr Leben auf dem Spiel steht.
Spannende, nordische Fantasy ab 14 Jahren