Lesetipps für Kids

Natalie C. Anderson: City of Thieves

1. Juli 2019

Tina war 5, als sie mit ihrer Mutter aus ihrer Heimat, dem Kongo, fliehen musste und Zuflucht in Sangui City, Kenia, fand. Als ihre Mutter ermordet im Haus ihres Arbeitgebers aufgefunden wird, hat Tina nur noch ein Ziel: Rache zu nehmen für den Mord an ihrer Mutter. Die nächsten Jahre versucht sie auf der Straße zu überleben…
Außergewöhnlicher, packender Flüchtlingsthriller. Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis. Ab 14 Jahren.

 

 

Anke Weber: Nayra und Jo

1. Juli 2019

Wenn dein Herz Pogo tanzt. Es ist der Sommer der Festivals. Nayra und Jo begegnen sich beim Gig ihrer Lieblingsband – sie stoßen mit ihren Köpfen zusammen und in ihren Herzen sprühen die Funken. Beide verbringen einen wunderbaren Tag zusammen und wollen sich unbedingt wiedersehen…
Sommer, Sonne, Liebe, Musik! Ab 14 Jahren.

 

 

Annette Herzog: Herzsturm – Sturmherz

13. Juni 2019

 

Viola ist in Storm verliebt und Storm in Viola. Beide Herzen sind in Aufruhr, doch keiner ahnt, wie es um den anderen steht. Zweifel rauben ihnen den Schlaf: Was, wenn er schon eine andere liebt? Was, wenn sie ihn abblitzen lässt?
Eine Graphic Novel, erzählt – im wahrsten Sinne des Wortes – von zwei Seiten… Und außerdem mit dem Leipziger Lesekompass prämiert! Ab 12 Jahren.

 

 

Carolin Wahl: Staat X: Wir haben die Macht!

13. Juni 2019

 

Zwei Jahre lang haben die Schüler auf Staat X, das große Schulprojekt, hingearbeitet. Jetzt werden die Türen geschlossen. Die Lehrer ziehen sich zurück. Wer bekommt die begehrten Posten in der Politik, in der Justiz und in der Wirtschaft?
Jugendroman über ein realitätsnahes, spannendes Schulprojekt. Ab 14 Jahren.

 

 

Silke Lambeck: Mein Freund Otto, das wilde Leben und ich

13. Juni 2019

Matti und Otto sind allerbeste Freunde. Allerdings viel zu brav, findet Otto. Als sie miterleben, dass der ewig grantige Kiosk-Betreiber bedroht wird, tun sie plötzlich viele wilde, verbotene Dinge: Eltern anlügen, Klavier schwänzen und heimlich nach Neukölln fahren, zu Bruda Berlin, dem harten Rapper und seiner gefährlichen Gang. Sie haben letztendlich Erfolg und retten Kiosk samt Besitzer, lernen aber sehr viel über Mut, Grenzen, Vorurteile und schließlich über sich selbst.
Witz und Tiefsinn für Kinder ab 10 Jahren, verdient mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet!

 

Arno Strobel: Highspeed London

2. Mai 2019

 

Das ist doch alles nur ein verrücktes Spiel, denkt Nick, als ihm der mysteriöse Herr Schmitt eröffnet, dass er von heute an eine versteckte Schule des BND besuchen soll. Ja klar, Geheimagent! Das hat sich sein Vater ausgedacht, um ihn zu überraschen. Denn Nicks Vater bereist als Diplomat alle Länder der Erde und hat nur selten Zeit für ihn.
Eine neue Agentenreihe – Made in Germany.  Spannend!  Ab 12 Jahren

 

Lena Hach: Grüne Gurken

2. Mai 2019

 

Berlin, mitten in Kreuzberg: Lotte, neu in der Stadt, ausgesprochen tollpatschig, herrlich selbstironisch, normal begabt und total verknallt. In Vincent von Grüne Gurken. Oder so ähnlich. Auf jeden Fall in den Typen, der immer montags im Kiosk gegenüber auftaucht und genau 10 Grüne Gurken kauft.
Witzige Berlin-Geschichte. Ausgezeichnet mit dem Leipziger Lesekompass.  Ab 12 Jahren.

 

Astrid Frank: Uli Unsichtbar

3. April 2019

Uli mag Zahlen. Auf die kann man sich verlassen.
Sein Leben nach dem Umzug und dem Schulwechsel mag Uli nicht. Da kann man sich auf gar nichts verlassen.
Weil er so aufgeregt ist, als er sich der Klasse vorstellen soll, stottert er nur ein „U-u-uhu“ raus – und ist natürlich willkommenes Opfer für seine schadenfrohen Klassenkameraden. Und Uli will nur noch unsichtbar sein. Bis das neue Mädchen Ulrike in die Klasse kommt. Die packt ihr Leben an, so wie es kommt und hilft Uli schließlich aus seiner Isolation.
Astrid Frank gelingt eine feinfühlige, kindgerechte und lösungsorientierte Darstellung der wichtigen Themen Ausgrenzung und Gruppendynamik. Für Kinder ab 7 leicht nachvollziehbar und trotz des Themas nicht ohne Humor. Fünf Sterne!

 

Michael Ende: Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe

4. März 2019

Von Michael Ende stammen die Idee und die ersten drei Kapitel der Geschichte um Rodrigo Raubein, Knirps und Fips und die Puppenspieler.
Wieland Freund hat sie weiterfabuliert und ein Abenteuer um einen ängstlichen Ritter, einen melancholischen König und eine selbstbewusste Prinzessin geschaffen, voller Witz, Verwechslungen und überraschender Wendungen.
Empfohlen ab 6 (zum Vorlesen) bzw. ab 9 (zum Selberlesen).

 

 

Galia Bernstein: Große Tatzen, kleine Tatzen

4. März 2019

„Pflichtlektüre“ für kleine und große Katzenfans:
Kater Simon wird von Löwe, Puma, Tiger und Leopard ausgelacht: „Du willst eine Katze sein?“
Doch Simon lässt sich nicht einschüchtern und beweist den großen Wilden, auch eine Hauskatze ist eine richtige Katze.
Ab 4 Jahren. Macht aber auch Erwachsenen riesigen Spaß!