Lesetipps für Kids

Lorenz Pauli und Kathrin Schärer: Ei, Ei, Ei! Die Maus hilft aus

9. März 2021

Das Duo Pauli/Schärer hat schon einige Bilderbuch-Highlights auf den Markt gebracht. Jetzt haben sie sich selbst getoppt mit „Ei, Ei, Ei – die Maus hilft aus“.

Die Amselmutter ist so hungrig, dass sie den Mäuseschwanz für einen Wurm hält und danach pickt. Da hat die Maus Mitleid und bietet sich als Brüte-Hilfe an, damit sich Mama Amsel in Ruhe satt fressen und entspannen kann. Gutmütig wie Maus ist, übernimmt sie auch die Gelege von Meise und Specht. Warum nur Eier hüten? Selbstverständlich kümmert sie sich gerne auch um die vier lebhaften Eichhörnchen-Kinder. Nur Schlangeneier werden in der unkonventionellen „Kita“ abgelehnt. Sogar als Tränen fließen und ein Amsel-Baby schlüpft, erweist sich Maus als souveräne Eier- und Hörnchen-Babysitterin.

Es wäre auch so schon eine herzerwärmende, witzige Geschichte mit meisterhaften Bildern; geschickt werden Erfahrungen aus dem Kinder(-garten)alltag in die Tierwelt übertragen („Wann werde ich abgeholt??“). Aber wie meist bei Pauli/Schärer ist auch diese mit einer zusätzlichen Pointe gekrönt: Zuletzt möchte auch Dachs sein Ei abholen… mehr wird nicht verraten.

Für Kinder ab 3 Jahren, aber auch für Erwachsene absolut empfehlenswert.

 

Stéphanie Lapointe: Fanny Cloutier – das Jahr, in dem mein Leben einen Kopfstand machte

9. März 2021

Nicht vom rosa Cover abschrecken lassen, das Buch ist – für Mädchen ab 11 – der Hammer!

Fanny, 14, aus Montreal, beginnt mit dem Tagebuch-Schreiben als Ventil für ihre Wut: ihr Vater hat beschlossen, für Forschungszwecke (sein Lebenstraum!) nach Japan zu reisen – für längere Zeit, ohne Fanny!!! Sie soll zu Verwandten, von deren Existenz sie gar nichts wusste, auf ein Kaff ziehen. Dauer ungewiss. Doch clever und zielstrebig wie Fanny ist, überwindet sie ihren Widerstand, gewinnt Freunde, mit deren Hilfe sie nach einer lebensgefährlichen Katastrophe endlich das Geheimnis um ihre verunglückte Mutter lüften kann.

Ein kunterbuntes Tagebuch, witzig, traurig, wahr, spannend, voller authentischer Dialoge und Figuren, schräger Abenteuer, Einsichten und auch Erkenntnisse fürs Leben (z.B.: auch Erwachsene haben es manchmal nicht leicht). Die Illustratorin Marianne Ferrer „tobt sich aus“ mit Blümchenseiten, Tabellen, Sprechblasen, Handlettering und sehr viel Farbe – es ist aber trotzdem ein „richtiges“ Buch mit genug Text, um „richtig“ zu lesen.

Also inhaltlich und optisch ein Schatzkästchen! Band 2 erscheint im März! Wird angeschafft!

 

Annette Maas: Mein weit gereister Erdbeerjoghurt: Wie unsere Ernährung die Umwelt beeinflusst

9. März 2021

Wusstest Du, dass die Tomaten für die italienische Tomatensoße zum Großteil aus China kommen? Dass über 12 % des CO2-Ausstoßes eines privaten Haushalts aufs Essen zurückgehen?

Ich nicht, ich war entsetzt…

Je auf einer Doppelseite werden sage und schreibe 27 Themen rund um Essen, Ernährung, Einkauf, Lebensmittelproduktion, Tierhaltung, Verpackung und deren Einfluss auf Klima und Umwelt behandelt. Die Fülle an Infos wird so spannend und ansprechend präsentiert, dass man staunend immer weiter blättert. Auch wenn es den Autoren natürlich um Aufklärung und Bewusstseinsänderung geht, stehen Bio und Nachhaltigkeit neutral neben konventioneller Landwirtschaft und traditioneller Lebensweise. Die Fakten sprechen für sich. Warum Fast Food essen, wenn es voller Fett ist, viel Müll verursacht und auch noch die Umwelt stärker belastet, als Müsli und Gemüse?

Ein wichtiger Beitrag, der zeigt, wie einfach jeder selbst Verantwortung übernehmen kann, für seinen Körper, unsere Tier- und Umwelt und den Planeten Erde.

 

Heidemarie Brosche und Jana Moskito: Und trotzdem hab ich dich immer lieb

8. März 2021

Der kleine Biber ist ein ganz normales Kind: manchmal trödelt er, manchmal macht er was kaputt, manchmal manscht er im Essen rum… Dann schaut Mama Dachs böse, schimpft und ist gar nicht so nett, wie sonst. Aber beim abendlichen Gespräch erklärt sie dem Filius, dass diese momentanen Gefühle nichts mit ihrer unerschütterlichen Liebe zu ihrem Kind ändern. Einleuchtende Beispiele zeigen dem Kleinen, wie es für ihn wäre, wenn sie zu spät käme, sie seine Sachen kaputt machte usw.

Sehr pädagogisch, aber auch sehr herzerwärmend und nie kitschig bekräftigt dieses wunderschöne Bilderbuch alle Kinder ab 3 Jahren in ihrem Urvertrauen: Mama hat mich immer lieb! … und Frau Biber ist auch mit Zornesfalte einfach nur knuddelig.

 

Eileen Merriman: Missing Sophie

2. Dezember 2020

Lügen, Liebe und Freundschaft 4 ever, aber trotzdem musst du sterben: Seit der Grundschule ist Sophie MacKenzie mit Sophie Abercrombie und Sophie Twiggs befreundet. Und auch wenn die drei mittlerweile unterschiedliche Interessen haben, halten sie trotzdem zusammen. Doch plötzlich fehlt von Sophie Abercrombie jede Spur…

Spannende Intrigen in einer Highschool-Geschichte aus Neuseeland. Ab 14 Jahren.

 

 

Laura Zimmermann: Meine Augen sind hier oben

2. Dezember 2020

Auch wenn die 15-jährige Greer nicht gern im Mittelpunkt steht, könnte sie wetten, dass andere Leute oft über sie reden. Nicht über sie als Person, nicht darüber, dass sie ein Mathe-Ass und verdammt witzig und klug ist. Sondern über ihre Brüste, die sehr groß und ihr in jeder Hinsicht im Weg sind. Erst als sie ihr Talent für Volleyball entdeckt, Teil einer Mannschaft wird und Jackson kennenlernt, wird Greer klar: Es lohnt sich, aus dem Versteck ihres übergroßen Hoodies auszubrechen.

Authentisch, einfühlsam und sehr, sehr witzig!  Ab 14 Jahren.

 

Alan Gratz: Vor uns das Meer: Drei Jugendliche. Drei Jahrzehnte. Eine Hoffnung.

6. November 2020

Drei Fluchtgeschichten aus drei Perspektiven. 1939 in Nazideutschland, 1994 in Kuba und 2015 in Syrien spielend. Ein zeitloses und wichtiges Buch über Vertreibung und das Ankommen.

Ab 12 Jahren.

 

 

 

 

Kevin Wignall: When we were lost

6. November 2020

Überleben. Kein Thema mit dem sich normale High-School-Schüler schon mal befasst haben. Es sei denn, ihr Flugzeug stürzt über dem südamerikanischen Dschungel ab und kein Erwachsener hat überlebt….

Spannender Abenteuerroman mit Thriller-Elementen. Ab 14 Jahren.

 

 

 

 

Juno Dawson: Meat Market – Schöner Schein

3. August 2020

Jana Novaks Geschichte klingt wie das typische Model-Klischee: Eine schlaksige 16-Jährige, die nie zu den Hübschen zählte, wird auf der Straße entdeckt und über Nacht zum Star der Modebranche. Jana ist fasziniert von der neuen Welt, den vielen Chancen. Aber schnell lernt sie auch die Schattenseiten kennen. Das, was sich hinter der schönen Fassade versteckt. Denn das Business ist hart, die jungen Models sind leichte Beute…
Authentische Geschichte aus der Modelwelt. Ab 14 Jahren.

 

 

Ella Blix: Wild: Sie hören dich denken

3. August 2020

Seit einem erschreckenden Erlebnis auf einem Waldausflug mit der Schule ist Noomi nicht mehr dieselbe. Erinnerungsfetzen, die berauschend, aber auch verstörend sind, führen sie immer wieder zurück zu diesem Tag im Wald. Seitdem ist etwas mit ihr passiert, und sie muss herausfinden, was dort geschehen ist. Warum kann sie sich nicht erinnern? Warum fühlt sie sich seitdem den Tieren so nah?
Spannende Natur-Mystery. Ab 12 Jahren.